Wo kauft man eigentlich Babykleider?

Es ist endlich soweit, das Babyglück ist Tatsache geworden! Wenn du gerade erfahren hast, dass ihr ein Kind erwartet, dann machst du dir bestimmt schon Gedanken darüber, was du alles brauchen wirst um den Nachwuchs mit allen nötigen Dingen zu versorgen. Dazu zählt auch, dass der kleine Wonneproppen schon von seinem ersten Tag an Babykleidung brauchen wird.

Sicherlich wirst du die Möglichkeit haben das eine oder andere Kleidungsstück von Verwandten oder guten Freunden und ihren rausgewachsenen Babys zu ergattern, doch woher bekommst du den Rest? Babykleidung hat eine kurze Lebensdauer, auch aus diesem Grund empfiehlt es sich, schon im Voraus zu wissen, wo sich diese gut und günstig ergattern lässt.

Second-Hand-Shops wären hier eine Möglichkeit. In den üblichen Geschäften dieser Art gibt es oft ein paar solcher Kleidungstücke zu finden. Achte beim Kauf auf die Qualität des Stoffs und seine Festigkeit, damit du möglichst lange etwas davon haben.

Die gemütlichere Variante an gebrauchte Artikel zu kommen ist es diese im Internet auf Seiten wie z. B. www.basads.ch zu bestellen. Man bestellt bequem über das Internet und muss sich bei Babys nicht einmal darüber Gedanken machen, dass die Kleidungsstücke perfekt sitzen, da Babys sehr schnell in Kleider reinwachsen.

Umgekehrt bedeutet dies auch: Wer etwas gebraucht gekauft hat, kann sich mit seinem Kleinkind sicher sein, dass es bald schon nicht mehr passt und darf sich dann freuen, es wieder zu verkaufen. Selbstverständlich nur, wenn alles noch in gutem Zustand ist.

Du kannst auch einfach mal nach Kleiderkreisel suchen, das sind ebenfalls oft Webseiten oder auch Gruppen die sich treffen um alte Kleidungsstücke zu verkaufen oder auch zu tauschen. Bei solch einem Treffen bietet sich auch gleich die Möglichkeit an, alte Sachen mitzubringen und loszuwerden sowie neue Sachen direkt auszuprobieren an den Kleinen.

Schreiben Sie einen Kommentar